Soziale Innovation GmbH

Hörder Rathausstraße 28
44263 Dortmund
Deutschland

Tel:  +49 (0)231 - 88 08 64 - 20
Fax: +49 (0)231 - 88 08 64 - 29
Mail: info@soziale-innovation.de


Charta der Vielfalt Logo

Die Soziale Innovation GmbH ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt, einer deutschlandweiten Initiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen.

07.12.18

inA: Innovative Arbeitszeiten in NRW lebensphasenorientiert und flexibel


Passgenaue Arbeitszeitmodelle sind ein zentraler Wettbewerbsfaktor bei der Suche und Bindung von qualifizierten Fachkräften sowie motivierten und zuverlässigen Mitarbeitenden. Sie steigern die Arbeitgeberattraktivität, indem sie Lösungen für die Arbeitszeitanforderungen der Beschäftigten in unterschiedlichen Lebensphasen ermöglichen. Dabei müssen betriebliche Flexibilitätsanforderungen keineswegs auf der Strecke bleiben.


Ausgangssituation

Kleine und mittelständische Betriebe stehen heute vor besonderen Hausforderungen bei der Arbeitszeitgestaltung. Sie müssen zeitlich flexibel auf Kundenanforderungen reagieren. Gleichzeitig werden die Arbeitszeitwünsche der Beschäftigten in den unterschiedlichen Lebensphasen immer bunter. Innovative Lösungen, die den Anforderungen beider Seiten gerecht werden, sind gefragt.
Mit Qualifizierungen und Arbeitszeitberatungen unterstützt das Projekt „inA“ kleine und mittelständische Betriebe in Nordrhein-Westfalen bei der Entwicklung neuer Arbeitszeitmodelle. Diese sollen für neue Mitarbeitende attraktiv sein und eine dauerhafte Beschäftigung zur eigenständigen finanziellen Absicherung von weiblichen und männlichen Beschäftigten fördern.

Ziele des Projekts

  • Förderung einer dauerhaften Beschäftigung von Frauen in kleinen und mittelständischen Unternehmen in NRW
  • Förderung des Zugangs zu Arbeit von Frauen in kleinen und mittelständischen Unternehmen in NRW
  • Sensibilisierung/Qualifizierung für eine lebensphasenorientierte Personal- und Arbeitszeitpolitik
  • Entwicklung und Einführung von passgenauen Arbeitszeitmodellen in Projektbetrieben
  • Schaffung betrieblicher Strukturen für eine dauerhafte Umsetzung der Modelle
  • Kommunikation guter, praxistauglicher Lösungen in NRW und darüber hinaus für eine breite Umsetzung

Angebote für Unternehmen
  • Betriebliche Einzelberatungen zur Einwicklung passgenauer Arbeitszeitmodelle
  • Info-Veranstaltungen zu flexiblen und lebensphasenorientierten Arbeitszeiten mit Praxisbeispielen
  • Seminare zu Arbeitszeit und Einsatzplanung
  • Workshops zur Lösung von Arbeitszeitkonflikten im Betrieb
  • Seminare zur besseren Bewältigung von Belastungen

Zielgruppe

Das Projektangebot richtet sich an Betriebe mit bis zu 249 Beschäftigten (gerechnet in Vollbeschäftigteneinheiten (VBE)), die ihren Sitz in NRW haben. Aufgrund der Projektförderung sind die Arbeitszeitberatung und die Teilnahme an den Qualifizierungen für die Betriebe kostenfrei. Die Teilnahme setzt die Einreichung einer Interessenbekundung voraus. Die Freistellung von Führungskräften und Mitarbeitenden für die Teilnahmen an den Angeboten muss dokumentiert werden.

Projektpartner/innen der NRW-Initiative
  • Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion NRW
  • DEHOGA Nordrhein-Westfalen e.V.
  • DGB NRW
  • G.I.B. - Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH
  • Handelsverband NRW
  • Verband allein erziehender Mütter und Väter NRW e.V.
  • Soziale Innovation GmbH

Projektlaufzeit und Auftraggeber/Förderung


01.11.2018-31.10.2021
Das Projekt „Innovative Arbeitszeiten in NRW lebensphasenorientiert und flexibel“ wird im Rahmen des Programms „Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Ansprechpartnerin

Soziale Innovation GmbH: Dr. Cordula Sczesny
 

Download:   inA - Angebote für Betriebe und Beschäftigte