Soziale Innovation GmbH

Hörder Rathausstraße 28
44263 Dortmund
Deutschland

Tel:  +49 (0)231 - 88 08 64 - 20
Fax: +49 (0)231 - 88 08 64 - 29
Mail: info@soziale-innovation.de


Charta der Vielfalt Logo

Die Soziale Innovation GmbH ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt, einer deutschlandweiten Initiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen.

03.09.12

Transferprojekt: Familienfreundliche Arbeitszeiten in der Zeitarbeit


Ausgangslage
Familienfreundliche Arbeitszeiten sind möglich – auch in der Zeitarbeit! Das ist das zentrale Ergebnis des gleichnamigen Projekts, das von der Soziale Innovation GmbH in Kooperation mit  Partnern aus der Branche vom 01.01.2009 bis zum 31.12.2010 durchgeführt wurde.
Mit dem Projekt wurde in der Zeitarbeit absolutes Neuland betreten. Gemeinsam mit ihren Kundenunternehmen haben die Zeitarbeitsunternehmen neue, familienfreundliche Arbeitszeitmodelle entwickelt und erprobt. Die ersten Schritte sind also getan.
Um familienfreundliche Arbeitszeiten in der Branche Zeitarbeit zu verankern, sind jedoch zwei Jahre Projektlaufzeit viel zu kurz. Mehr Zeitarbeits- und Kundenunternehmen müssen für das Thema sensibilisiert und darüber informiert werden. Die Modelle müssen ausgebaut und einem größeren Personenkreis zugänglich gemacht werden. Zu diesem Zweck wurde das Transferprojekt ins Leben gerufen.
Ziel
Ziele des Transferprojektes sind die Förderung einer breiten Umsetzung familienfreundlicher Arbeitszeiten in der Zeitarbeit, die Eröffnung neuer Beschäftigungschancen und die Gewinnung neuer Mitarbeiter/-innen.
 Zielgruppe
Das Transferprojekt richtet sich an die drei Partner in der Zeitarbeit:
  • die Zeitarbeitsunternehmen
  • die Kundenunternehmen sowie
  • die (potentiellen) Zeitarbeitnehmer/-innen
 Transferaktivitäten
Um die genannten Ziele zu erreichen, möchten wir zum einen die vorhandenen Transferprodukte aus dem Projekt „Familienfreundliche Arbeitszeiten in der Zeitarbeit“ nutzen (Link zu Broschüren). Zum anderen möchten wir für die verschiedenen Zielgruppen eine Reihe bedarfsgerechter Transferbausteine entwickeln und umsetzen:
 1) Info-Veranstaltungen
Zeitarbeitsunternehmen und Kundenunternehmen werden bezüglich familienfreundlicher Arbeitszeiten in der Zeitarbeit sensibilisiert und informiert. Im Rahmen der Veranstaltungen werden Vorurteile abgebaut, konkrete Modelle vorgestellt und Umsetzungswege aufgezeigt.
2) Seminare
Personaldisponenten/-innen der Zeitarbeitsunternehmen und die Verantwortlichen auf Seiten der Kundenunternehmen werden bezüglich familienfreundlicher Arbeitszeiten in der Zeitarbeit sensibilisiert und informiert. Im Rahmen der Seminare lernen sie praktische Umsetzungsbeispiele und -wege für die eigene Praxis kennen.
3) Transfer-Starthilfe
Interessierte Zeitarbeitsunternehmen werden im Rahmen von Workshops – möglichst gemeinsam mit ihren Kundenunternehmen – über familienfreundliche Arbeitszeitmodelle informiert und es werden gemeinsam erste Ansatzpunkte für den eigenen, betriebsspezifischen Transfer erarbeitet.
4) Innerbetrieblicher Transfer
Zeitarbeitsunternehmen, die bereits erste Erfahrungen auf dem Gebiet familienfreundlicher Arbeitszeiten gesammelt haben, werden dabei unterstützt, die vorhandenen Arbeitszeitmodelle weiterzuentwickeln. Außerdem erhalten sie Hilfestellung bei der Übertragung der Modelle auf weitere Unternehmensbereiche/Niederlassungen und damit bei der nachhaltigen Verankerung im Unternehmen.
5) Handlungshilfe
Es wird eine Handlungshilfe erarbeitet, die den Verantwortlichen im Zeitarbeits- und Kundenunternehmen eine Orientierungshilfe zur beteiligungsorientierten Einführung neuer Arbeitszeitmodelle bietet.
6) Orientierungshilfe
Es wird eine Handlungs-/Orientierungshilfe für Zeitarbeitnehmer/innen sowie Arbeitssuchende und Arbeitslose sowohl in Papierform als auch im Internet abrufbar erstellt. Diese gibt Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen rund um die Einführung und Umsetzung familienfreundlicher Arbeitszeiten in der Zeitarbeit.
Über konkrete Veranstaltungstermine werden wir Sie auf unserer Homepage informieren.
Ansprechpartnerin
Anke Metzen
 
Projektpartner
  • Soziale Innovation GmbH (Projektträger)
  • Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister (BAP)
  • Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ)
  • Deutscher Gewerkschaftsbund NRW (DGB NRW)
  • PeSo Gesellschaft für Personalentwicklung und soziale Dienstleistungen mbH
  • Start Zeitarbeit NRW GmbH
  • ZAK Zeitarbeit Luzia Kilias e. Kfr.
Förderung/Auftraggeber
Das Projekt wird gefördert im Rahmen des Ziel-2 Programms Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung NRW, der Europäischen Union, Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung, Wettbewerb familie@unternehmen.NRW
Download:   Flyer Transferprojekt   Angebot Transfer-Starthilfe   Angebot Seminare   Broschüre Praxisbeispiele   Broschüre   Handlungshilfe für Zeitarbeitsunternehmen