Soziale Innovation GmbH

Hörder Rathausstraße 28
44263 Dortmund
Deutschland

Tel:  +49 (0)231 - 88 08 64 - 20
Fax: +49 (0)231 - 88 08 64 - 29
Mail: info@soziale-innovation.de


06.12.13

LiWa – Lernen im Wandel – ein Qualifizierungsprojekt zur Umsetzung der Sozialpartnerrichtlinie im Dortmunder Einzelhandel


Ausgangssituation
Die Erwartungen und Ansprüche der Einzelhandelskunden wandeln sich heute rapide. Um als spezialisierter Fachhändler in den Stadtteilen gegenüber den professionell geführten Ketten der Innenstadt, den gebündelten Offerten der Einkaufszentren und den preisaggressiven Internet-Anbietern konkurrenzfähig zu bleiben, müssen Einzelhandelsbetriebe ihre Angebote, ihre Kundenansprache und ihren Service fortlaufend überprüfen und entsprechend anpassen.

Insbesondere müssen Führungskräfte und Beschäftigte stärker als bisher zielgruppengerecht denken und handeln. Hierzu reichen die in der Ausbildung erworbenen Kenntnisse nicht mehr aus. Es werden zusätzliche Qualifikationen und aktualisierte Kompetenzen benötigt. Diese zu vermitteln, ist Aufgabe des im Projekt angebotenen, bedarfsgerechten ganzheitlichen Qualifizierungskonzeptes.

Ziele des Projekts
Ziel des Projektes ist die bedarfsgerechte Qualifizierung und Aktivierung von 150 Führungs-kräften und Mitarbeitern von 40 inhabergeführten Facheinzelhandelsbetrieben aus Dortmunder Stadtbezirken. Diese Zielgruppen sind, trotz des großen Konkurrenz- und Verände-rungsdrucks, häufig nur schwer für die Teilnahme an Qualifizierungen zu gewinnen. Daher realisiert das Projekt ein aus den Erfahrungen anderer Qualifizierungsprojekte entwickeltes Konzept, das die Weiterbildungsbereitschaft der Teilnehmer steigert, ihre Qualifizierungsbe-darfe zielgruppengenau abdeckt und Rahmenstrukturen für eine nachhaltige Weiterbildungs- und Beratungsstruktur dieser Zielgruppen schafft.
Den Teilnehmern bietet das Projekt folgende Leistungen:

  • Bedarfsgerechte Qualifizierungen zur gezielten Kompetenzerweiterung der Füh-rungskräfte und Mitarbeiter/innen
  • Beratung durch Einzelhandelsexperten zur Aktivierung der Betriebe und zur Lösung struktureller Probleme
  • Workshops unter Einschluss weiterer lokaler Akteure zur Stärkung der Händlerverei-nigungen und zur Vorbereitung gemeinsamer Stadtbezirksaktivitäten.


Projektbetriebe
An dem Projekt nehmen 150 Führungskräfte und Mitarbeiter inhabergeführter Betriebe des Facheinzelhandels aus Dortmunder Stadtbezirken teil.

Projektpartner

Einzelhandelsverband Westfalen-Münsterland e.V.

Förderung
Das Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales im Rahmen der Bundesinitiative „weiter bilden“ gefördert.

Ansprechpartner/innen
Hartmut Hering
Kerstin Pipjorke